Schlagwort Eigenverlag

Another Time, Another Place – Martin Hülle

Jeder Fotograf hat irgendwann sein Genre gefunden, mit dem er sich intensiv beschäftigen möchte. Mit dem Wuppertaler Fotografen Martin Hülle verbinde ich seine Leidenschaft zu Wanderungen und Fotografie. Wenn ich seinen Namen hören, kommen mir direkt seine Bilder des Nordens… Weiterlesen →

8000 München 70 – Martin Liebl

Das Erste, was man bei dem in diesem Beitrag vorgestellten Buch wahrnimmt, ist die grelle, Aufmerksamkeit-weckende Aufmachung mit orangener Signalfarbe und einer weichen, mattierten Einbandfolierung. Dies hat mich alleine schon so fasziniert, dass ich neugierig war, um was es sich… Weiterlesen →

NOW AND THEN – Ben Hammer

Kurz vor Weihnachten überraschte mich Ben Hammer mit einem kleinem Päckchen, in dem das Buch „NOW AND THEN“ zu finden war. Was sollte mich da erwarten? Das 4. Buch zu einer Triologie? Etwas ganz anderes? Neugierig habe ich mich auf… Weiterlesen →

26757 – Thomas Winter

In keinem der bislang über 100 Blogbeiträge in der Fotobuch-Ecke war der Begriff „Werbung“ passender, als zu den folgenden Zeilen. Deswegen lest diesen Beitrag einfach auch mit der gleichen rosa Brille, die der Schreiber dieses Beitrags bei der Vorstellung seines… Weiterlesen →

Klaus Heymach – Sonnenallee

Machen wir einmal die Augen zu: Wir hören arabische Sprachfetzen, riechen Tee und Baklava, Rauchschwaden von Wasserpfeifen kitzeln unsere Nase. Wir befinden uns … … mitten in Berlin. Die Sonnenallee ist eine etwa 4km lange Straße, die mittlerweile stark arabisch… Weiterlesen →

Israel – Zwischen Glauben und Geschichte

Der Konflikt im Nahen Osten schwelt sein vielen Jahrzehnten, und für Ausstehende ist es oft nicht leicht zu verstehen, worum es dabei eigentlich geht. Dennoch empfinde ich für die Gegend -auch aufgrund der langen Geschichte der Region- eine gewisse Faszination…. Weiterlesen →

Along comes mary – Herbert Ahnen

Fotografie als Therapie? Diese Frage stellt sich der Fotograf Herbert Ahnen in seinem Bildband „Along comes mary“. Fotografieren bei Sonnenschein und guter Laune ist einfach – was ist aber wenn dunkle Wolken aufziehen? Sowohl das Modell Marie als auch der… Weiterlesen →

LOCKDOWN Hamburg

Seit mehr als einem Jahr hält Corona die Welt in Atem. Die Pandemie beschäftigt uns, mal mehr, mal weniger. Viele Dinge sind neu und ungewohnt, und der Umgang mit dem Virus ist manchmal schwierig. Mit der Fotografie hat man jedoch… Weiterlesen →

Wie druckt man eigentlich einen Bildband?

Was soll das denn? Kein neues Buch, welches hier vorgestellt wird? Na toll! Beinahe jeden Tag habe ich irgendwelche Fotobücher in der Hand, und da liegt es nahe, auch einmal auf den Herstellungsprozess zu schauen. Der ein oder andere spielt… Weiterlesen →

Paradies – Ben Hammer

Das Paradies ist nach jüdischer und daraus abgeleiteter christlicher und islamischer Vorstellung der Ort, wo die Menschen zu Anfang Ihrer Existenz gelebt haben, bis sie wegen ihres Sündenfalls daraus verbannt wurden. Diese Definition findet man bei Wikipedia, wenn man nach… Weiterlesen →

z‘fealdkirch . behind the postcard

Wenn man seinen Heimatort dokumentieren möchte, überlegt man sich bestimmt recht bald, welche Sehenswürdigkeiten es im Ort gibt. Diese sind aber oft schon aus nahezu allen Perspektiven fotografiert worden. Mark Lins hat bewußt einen anderen Weg gewählt. Er wollte seinen… Weiterlesen →

Heimatbilder von Hauke Bietz

Was ist eigentlich Heimat für mich? Diese Frage stellt man sich vielleicht, wenn man umzieht, wenn man lange „wo anders“ wohnt oder wenn man über sich nachdenkt. Hauke Bietz stellte sich diese Frage in seinem Leben auch, und ist sehr… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2022 Fotobuch-Ecke — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑