Wenn man in der dunklen Jahreszeit abends Spazieren geht, hat man oft die Gelegenheit in die beleuchteten Wohnungen fremder Menschen zu schauen. Diese Neugier wird auch von vielen Zeitschriften bedient, die das Leben von Prominenten in Homestories beleuchten.

Im DVA-Verlag ist vor ein paar Jahren ein Bildband erschienen, der meine Neugier weckte: „Rock my home – Wie wohnen Rockstars?“ * und die Wohnungen berühmter Musiker zeigt.

Freundlicherweise wurde mir ein Exemplar des Bildbandes zur Rezension zugesandt. Vielen Dank auch an Sebastian, in dessen Musik-Keller ich die Aufnahmen von dem Buch vor seinem Behringer-Verstärker erstellen durfte.

Über die Autorin:

Christine Halter-Oppelt ist die Herausgeberin dieses Bildbandes und schrieb die Texte zu den vorgestellten Wohnungen. Geboren wurde sie in Offenbach am Main und lebt heute in der Schweiz. Nach ihrem Studium der Journalistik arbeitete sie für die deutsche Ausgabe der „Elle Decoration“ und war Chefredakteurin der „Deco Home“. Neben dem vorgestellten Bildband schrieb sie auch die Texte zu weiteren Büchern * über die Inneneinrichtung in schweizerischen Chalets.

Die Wohnung der Künstler, die über den gesamten Erdball verteilt wohnten, wurden von ganz verschiedenen Fotografen abgelichtet:

Aus dem Klappentext:

ROCK MY HOME gewährt Einblicke in das Leben internationaler Musikgrößen. Ob extravagant, minimalistisch, eklektisch oder einfach nur freaky – die Häuser und Wohnungen sind Ausdruck ihres Stils, ihrer Leidenschaften und verborgenen Vorlieben. Christine Halter-Oppelt lässt die Rundgänge durch die mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Häuser und Räume zu persönlichen Begegnungen mit den sonst so unnahbaren Berühmtheiten werden.

Und der Blick hinter die Kulissen der Welt des Showbiz lässt manchen Star in einem ganz neuen Licht erscheinen: als passionierten Designliebhaber, Mode-Junkie, Asien-Fan oder findigen Schnäppchenjäger. Die Rückzugsorte der Stars liegen versteckt in New York, London, in und um Los Angeles oder auf einem romantischen Landsitz in der Hügellandschaft der englischen Cotswolds und werden erstmalig zusammen in einem Bildband veröffentlicht.

Inhalt - Rock My Home

Über das Buch:

Auf unserem Wohnzimmertisch liegt nun ein großes, relatives schweres Buch. Den weißen Einband zieren in goldener Schrift die Worte „Rock my home – wie Musiker wohnen“. Darüber ein Bild von Sheryl Crow an Ihrem Flügel sitzend. Die Sonne strahlt durch große Fenster in ihre Wohnung im Landhaus-Stil.

Das folgende Inhaltsverzeichnis verrät die Musiker, die von den Fotografen besucht wurden:

  • Lilly Allen
  • Moby
  • Ozzy Osbourne
  • Kid Rock
  • Cher
  • Frank Sinatra
  • Mike D
  • Sheryl Crow
  • John Legend
  • Céline Dion
  • Lindsey Buckingham
  • Florence Welch

Jedem Künstler werden rund 15 Seiten eingeräumt, auf denen das Haus oder die Wohnung präsentiert wird. Der Aufbau jedes Kapitels ist dabei immer gleich:

Ein Porträt des Musikers gefolgt von einer Außenansicht des Gebäudes. Anschliessend folgen mehrere Bilder aus dem Inneren des Eigenheim und auch ab und zu ein Bild des Gartens oder des Pools. In beigefügten Texten schreibt Christine Halter-Oppelt über die Eigenheit des Künstlers in Bezug auf seine Behausung. So erfährt man zum Beispiel, dass ein Tattoo mit den Worten „American Badass“ sowohl auf dem Flügel als auch auf dem Rücken seines Besitzers prangt. (Wer das sein kann, kann sich jeder selbst beim Betrachten der obigen Liste überlegen).

Am Ende eines jeden Abschnitts werden einzelne, zuvor in der Wohnung vorgestellte Möbelstücke und gezeigte Accessoires noch einmal auf einer extra Seite präsentiert. Am Ende des Buches findet man eine Übersicht über die Bezugsadressen zu diesen hervorgehobenen Dingen.

Diese Struktur wird bei allen 12 Musikern eingehalten. Die Wohnungen, die sich sowohl in Amerika, aber auch in Europa befinden, sind auf den Fotografien aufgeräumt. Die Innenräume sind perfekt ausgeleuchtet, die Außenaufnahme bei bestem Sonnenwetter abgelichtet. Persönliche Gegenstände findet man auf den Bildern sehr wenige, wenn man von ein paar Fotos von Ozzys Familie auf dem Schreibtisch oder einem großformatigen Porträt von KidRock in seinem Wohnzimmer absieht. Die Ordnung auf den Bildern wirkt geradezu arrangiert, oder wie aus einem Möbelprospekt. Eine der wenigen Ausnahme ist ein Bild des Poolhouse von Moby, in dem er ein Tonstudio eingebaut hat: dort verlaufen auch einfach einmal Kabel quer durch den Raum, so wie ich dies von Musikern kenne.

Am Ende des Buches wird noch einmal auf einer Doppelseite eine Auswahl an den unterschiedlichen Musikinstrumenten aller gezeigten Künstler zusammengefasst (aber auch diese wirken arrangiert, oder ob KidRock seine Gitarren wirklich direkt vor dem Kaminfeuer lagert?).

Der Bildband bietet eine hervorragende Druckqualität. Das Verhältnis von Text zu Bildern hält sich in etwa die Waage. Bilder und Texte sind dabei gut zu erkennen. Die Seiten und der kräftige Einband sind angenehm fest.

Inhalt - Rock My Home

Fazit:

Von dem Bildband bin ich etwas enttäuscht. Bei dem Titel „Wie Musiker wohnen“ hatte ich mehr erwartet, irgendwie mehr Rock’n’Roll und weniger Glanz und Glamour. Die Bilder wirken steril, die Charakterzüge der durchaus bekannten Musiker wie Mike D, Celine Dion und Cher finde ich in den Bildern bestenfalls ansatzweise wieder. Das Betrachten der Fotografien erinnerte mich eher an die Bilder aus Zeitschriften wie „Schöner Wohnen“ oder anderen Wohnzeitschriften. Alle Häuser und Wohnung wirken auf mich geradezu unbewohnt. Mir fehlt das Persönliche, in keiner Aufnahme aus dem Badezimmer findet man auch nur eine einzige Zahnbürste, kein Buch auf dem Nachtisch und erst recht keine herumliegenden Sachen.

Auch das Herausstellen einzelner Möbelstücke und Accessoires am Ende der Kapitel erinnert mich an Zeitschriften, wo auch einzelne Accessoires noch einmal gezielt präsentiert werden. Man erkennt daran die Herkunft der Herausgeberin und vielleicht auch der eigentlichen Zielgruppe.

Für Menschen, die gerne Wohnidee anschauen, und durch das Blättern Inspirationen suchen, ist dieser Bildband bestimmt eine Quelle der Ideen. Für Musikfans und Fotografie-Begeisterte bringt der Bildband wahrscheinlich weniger Neues.

So, und jetzt räume ich bei mir erst einmal auf.

Seite - Rock My Home

Eckdaten zum Buch:

Hardcover

192 Seiten

ca. 24 x 30 cm

ISBN: 978-3-421-04083-1

Erschienen Oktober 2017

39,95€ (D) / 41,10€ (A)

Links:

Instagram- Account von Christine Halter-Oppelt

Verlags-Link

Amazon-Link *

*Affiliate-Link


Der Bildband wurde mir vom DVA-Verlag als Rezensionsexemplar überlassen. Vielen Dank dafür.