Die Welt der Schiffe und Flugzeuge fasziniert mich seit der Kindheit. Während ich bei Schiffen viele interessante Bildbände gefunden habe, wie zum Beispiel ein Bildband über Containerschiffe oder Seenotretter, bin ich bislang bei Flugzeugen und Flughäfen weniger fündig geworden. Wenn Ihr diesbezüglich noch Tipps habt, freue ich mich gerne über entsprechende Hinweise, zum Beispiel in den Kommentaren. 

Ich bin sehr froh, dass der Callwey-Verlag mir das Buch „Faszination Flughafen – die schönsten Airports und ihre Geschichten“ * zur Rezension zur Verfügung gestellt hat. 

Über die Autoren:

Stefan Eiselin wurde 1964 in der Schweiz geboren. Er studierte Betriebs- und Volkswirtschaft und wurde Wirtschaftsjournalist. Die Liebe zu Flugzeugen entwickelte er bereits als 10 jähriger Junge, und so verband er sein Können als Journalist mit seinem Traum zur Welt der Luftfahrt und gründetet zusammen mit Laura Frommberg das Nachrichtenportal aeroTELEGRAPH.

Laura Frommberg wurde im 1986 im westfälischen Dortmund, in der Nähe des Dortmunder Flughafen geboren. Auch sie studierte Volkswirtschaft und zusätzlich Politik und Journalismus. Sie arbeitete ebenfalls zunächst im Wirtschaftsjournalismus, bis sie zusammen mit Stefan Eiselin das aeroTELEGRAPH-Portal gründete.

Alexander Gutzmer wurde 1974 geboren und besuchte die Axel-Springer-Journalistenschule und arbeite auch im Verlag zunächst als Wirtschaftsjournalist. Er promovierte in London und ist inzwischen Professor für Medien und Kommunikation in Berlin. Er gründete das Architektur-Magazin „Baumeister“ .

Inhalt - Faszination Flughafen

Aus dem Klappentext:


New York, Rio, Tokio – nie war Reisen einfacher als heute und selbst die fernsten Ziele sind mit dem Flugzeug komfortabel zu erreichen. Startpunkt jeder großen Reise ist der Flughafen. Unsere flugaffinen Autoren nehmen Sie mit auf eine überraschende Reise zu berühmten und bekannten, aber auch utopischen und skurrilen Airports dieser Welt.  Klassiker wie JFK sind ebenso vorhanden wie ein Spaceport in der Wüste Mexikos oder eine Revitalisierung ehemals belebter Flughallen. Es erwartet Sie ein Blick hinter die Kulissen der Luftfahrt: ultimative LastMinute-Geschenkstipps werden ebenso verraten wie spannende Geschichten aus dem Nähkästchen der vielfliegenden Gesellschaft. Ganz sicher werden sie beim nächsten Smalltalk im Flugzeug mit Insiderwissen glänzen können.   Ready für take-off!

Über das Buch:

Das Buch zeigt – wie im Klappentext- steht 21 Flughäfen von der ganzen Welt. Das Titelbild zeigt dies ebenfalls. Dort ist auf schwarzem Grund die IATA (Internationale Codes für Flughäfen) der vorgestellten Flughäfen aufgelistet. Neugierig macht vorallem der Flughafen XXX. (Was es mit dem auf sich hat, möchte ich nicht verraten 🙂 . Wer eine Vermutung hat, darf diese aber gerne unten in den Kommentaren äußern).

Der Einband ist in fester Kartonage gehalten, die Flughafen Codes sind darin eingeprägt. Lediglich der Titel des Buches „Faszination Flughafen“ wird in gelb geschrieben. Dadurch erinnert der Einband -durch die Farben und das Schriftbild- an die großen Anzeigetafeln, die man von Flughäfen kennt.

Auf den dann folgenden rund 190 Seiten werden die verschiedenen Flughäfen kurz portraitiert. Der Schwerpunkt liegt in der Architektur des Terminal-Gebäude und weniger auf das Rollfeld oder das Flughafenumfeld. Die Menschen, die an einem Flughafen arbeiten spielen zum Beispiel bei der Bilddokumentation keine Rolle.

Jeder vorgestellte Flughafen wird auf einer Karte gezeigt, außerdem wird der offizielle Name inkl. IATA-Code, der Architekt und die Koordinaten genannt. Auf den folgenden Seiten werden verschiedene Fotografien der Terminals gezeigt, gefolgt von einem kurzen Text, der noch einmal die Geschichte hinter dem jeweiligen Flughafen schildert. Hier findet man viele Details, die wahrscheinlich nur die größten Flughafen-Fans kennen dürften. In einem kurzen Steckbrief erfährt man noch ein paar Details zum Flughafen, wie zum Beispiel die Tauglichkeit für die Abfertigung eines Airbus A 380 oder die Anzahl der Start- und Landebahnen. Außerdem erhält der Leser noch Hinweise zum Besuch attraktiver Geheimtipps auf dem Flughafen oder interessante Souvenirs, die man vom Flughafen mitbringen kann.

Vielen Lesern dürften die deutschen Flughäfen Berlin-Tegel und Franz-Josef-Strauß in München bekannt sein. Interessant ist jedoch auch ganz bestimmt der Blick zu den etwas entfernten Airports.

Zwischen den einzelnen Flughäfen werden immer wieder Texte zur Entwicklung einzelner Flughäfen und Interviews eingefügt, wie zum Beispiel mit dem Berater Roland Berger.

Die Seiten sind auf festen leicht glänzenden Papier gedruckt und haben eine Art Fadenbindung.

Inhalt - Faszination Flughafen

Fazit:

Die Herkunft der Autoren aus der Flugzeugbranche und der Architektur merkt man dem Buch an. Die Geschichten wirken wie aus einem Bordjournal einer Fluglinie: Interviews mit Beratern, Tipps für Andenken und dazu interessante Geschichten zum Flughafen. Die Fotos zeigen die Terminal-Architektur in guter Weise, und wecken zum Teil auch die Sehnsucht nach einem Besuch eines entlegenen Airports. Allerdings empfinde ich, dass die Fotos der Terminals oft etwas im Hintergrund zum Text stehen, auch dadurch, dass sie sich manchmal wiederholen. So ist zum Beispiel bei der Vorstellung des indischen Flughafen in Mumbai die -zugegebenermaßen interessante- Deckenkonstruktion auf allen 4 Fotos der Schwerpunkt. Hier hätte ich mir vielleicht auch die ein oder andere sicherlich interessante Ansicht gewünscht.

Insgesamt ist das Buch aber für Viel-Flieger interessant, die bereits vorgestellten Flughäfen gelandet sind.

Seite - Faszination Flughafen

Eckdaten zum Buch:

Hardcover

192 Seiten

ca. 29 x 26 cm

Erschienen September 2015

Callwey-Verlag

ISBN: 978-3-7667-2177-8

39,95 € (D)

Links:

Verlags-Website

Website von Alexander Gutzmer

Amazon-Link*

*Affiliate-Link


Der Bildband wurde mir vom Callwey-Verlag als Rezensionsexemplar überlassen. Vielen Dank dafür!