Über den Autor:

Den Hamburger Fotografen Steffen „Stilpirat“ Böttcher vorzustellen, ist wahrscheinlich wie Eulen nach Athen tragen. Viele kennen wahrscheinlich seinem Blog, oder sogar ihn persönlich von Workshops. Die „Älteren“ haben vielleicht die Podcast „Knackscharf„, die er zusammen mit Paddy von Neunzehn72.de aufgenommen hat, gehört.

 

Das Buch:

Sein Buch „Abenteuer Fotografie – Aus dem Logbuch eines Fotografen“ möchte ich hier vorstellen:

Es ist nun schon ein paar Tage her, dass der Stilpirat sein Buch Abenteuer Fotografie. Aus dem Logbuch eines Fotografen veröffentlich hat. 2014 folgte dann auch das Hörbuch, welches man über Steffen Böttchers Shop beziehen kann.

Doch nun zum Buch:

Steffen Böttcher beschreibt in seinem Buch aus der Ich-Perspektive die Erfahrungen, die er auf dem Weg zum Profi-Fotograf gemacht hat.
Angefangen beim Kamerakauf, über das Zusammenspiel von Blende, Verschlusszeit und Empfindlichkeit bis zum Umgang mit Licht kommt kein Thema zu kurz. Auch Experimente wie Retrolooks, Schwarz-Weiß-Fotografie oder HDR-Aufnahmen werden abgehandelt.

Das Besondere dabei ist, dass der Stilpirat immer in quasi handschriftlichen Notizen und zahlreichen Bildbeispielen, dass zuvor Gelesene noch einmal anschaulich erläutert.

Für mich war die Herangehensweise an ein Fotobuch -und ich habe schon ein bis zwei gelesen- gänzlich anders, als dass was ich bislang kannte. Natürlich werden alle wichtigen Basics auch beschrieben, aber auf eine Art und Weise, dass man es quasi im Vorbeigehen mitbekommt. Ich werde jetzt nicht eins zu eins den Pfaden des Stilpiraten folgen, aber der ein oder andere Tipp ist in meine fotografische Arbeitsweise (und manches auch ins „richtigen“ Leben“) mit eingeflossen.

Besonders gefallen hat mir die Rubrik „Notiz an mich“, die am Ende eines jeden Kapitels aufgeführt wird. In dieser Rubrik faßt Steffen Böttcher auf einem kleinen Notiz-Schnippselchen an sich gerichtet, die wichtigsten Punkte des Kapitels noch einmal kurz und knapp, teilweise ironisch, zusammen. Allein dafür lohnt sich schon der Kauf des Buches.

Und während ich diese Zeilen gerade so schreibe, überlege ich mir, ob ich mir nicht doch noch das Hörbuch zum Buch gönne, auch wenn der Inhalt dann für mich nicht mehr neu ist. Die Bearbeitung klingt sehr viel versprechend. Auf seiner Website gibt es eine ca. 20-minütige Hörprobe.

 

 

Eckdaten zum Buch:

209 Seiten gebunden mit Schutzumschlag zahlreichen farbigen Bilder

6 übergeordnete Kapitel:

• Die Entdeckung fotografischer Gestaltungsmittel

• Stehen bleiben oder weitermachen?

• Das Licht macht das Bild…

• Experimente—Jungbrunnen für die Kreativität!

• Fotografisches Wettrüsten

• Jede Erkenntnis führt zu zwei neuen Fragen

erschienen im Rheinwerk-Verlag (ehemals Galileo Press)
ISBN: 978-3836218214
Preis: €19,90


Dieser Blogbeitrag wurde vor ein paar Jahren auf SoloART.de von mir veröffentlich. Nach einer Neugestaltung der Website findet der Blogbeitrag mit kleinen Anpassung hier ein neues Zuhause.